[Home]  [ Geschäftsstelle ]  [Aktuelles]  [Infos]  [Mitgliedsverbände]  [Termine]  [Zuschüsse [Materialpool] [Presse]  [Partner]  [Links]  [Gallerie]  [Kontakt]  

 

         

 Aktuelles

nach oben

 

 

 

Vollversammlung am 14. November 2013

 

 

Einladung zur Vollversammlung

 

 

Liebe Delegierte aus den Vereinen und Verbänden des KJR, liebe Freunde!

 

Jugendarbeit ist ständig in Bewegung. Vieles verändert sich, wird größer oder kleiner. Manches stirbt und neues beginnt zu wachsen. Wir alle, die wir Jugendarbeit machen, sind Experten für unseren Arbeitsbereich im Verband, in Projekten und in der offenen Jugendarbeit. Deshalb haben wir für unsere nächste Vollversammlung einen offenen Austausch über Beobachtungen und Entwicklungen, die wir in unserer Arbeit so machen, geplant. Dazu soll es auch etwas zu Essen geben, deshalb beim Vespern noch ein bisschen Platz lassen. Wir sind gespannt, ob wir so etwas wie einen „roten Faden“ finden?  Vielleicht kommt es dabei auch zu dem einen oder anderen Arbeitsauftrag für uns als Jugendring?

 

Also herzliche Einladung zu unserer Vollversammlung

 

am 14. November 2013, 19.30 Uhr im Kleintierzüchter-Heim in Ofterdingen, Haidschwärze.

 

Folgende Tagesordnung schlagen wir vor:

 

1.   Begrüßung und Feststellung der Beschlussfähigkeit

2.   Protokoll vom 25.04.2013

3.   Präsentation unserer neuen Homepage

4.   Bericht vom RACT-Festival 2013 mit Bildern

5.   Infos laufender Projekte:

       - trink:bar

       - T-Dance

       - Bus

       - Zuschüsse, neue Formulare

       - Vorstandswahlen 2014

       - Jahresplanung

6.   Gemeinsam ins Gespräch kommen (mit Essen)

       - Bericht aus den Verbänden

7.    Sonstiges,, Termine

 

Wir bitten alle Delegierte, sich bis zum bis zum 08. November 2013 per E-Mail bei der Geschäftsstelle anzumelden. E-Mail-Adresse: geschaeftsstelle@kreisjugendring-tuebingen.de. Ihr erspart uns zeitaufwendige Rückfragen, wenn Ihr Euch rechtzeitig meldet. Vielen Dank für diese Entlastung!

 

Solltet Ihr keine Delegierten mehr sein, gebt bitte diese Einladung an Eure Nachfolger weiter mit der Bitte, dass diese sich ebenfalls bis zum o. g. Termin bei uns melden.

 

Der Vorstand des Kreisjugendringes Tübingen e. V. braucht die Rückbindung an seine Verbände, dies geschieht wesentlich in den Vollversammlungen. Deshalb bitten wir um rechtzeitige Rückmeldung und vollzähliges Erscheinen!

 

Mit herzlichen Grüßen, auch im Namen des gesamten Vorstandes, und bis zum 14. November

 

Euer Karl-Heinz Thurm

 

1. Vorsitzender Kreisjugendring Tübingen e. V.

 

 

Downloads

 

Die Einladung als PDF (192 kb) gibt es >>>hier

 

Wegbeschreibung Kleintierzüchterheim Ofterdingen (7 MB) >>>hier

Achtung das Heim liegt in U 2 dort ist es die Nr. 12

 

Protokoll Vollversammlung (130 kb) vom 25. April 2013 >>>hier

 

Bericht des Vorstandes für die VV April 2013 (129 kb) >>>hier

 

Protokoll Vollversammlung (98 kb) vom 17. Oktober 2012 >>>hier

 

 

Vollversammlung am 17.10.2012

 

Unter dem Thema "Umgang mit Alkohol in unseren Verbänden und in der offenen Arbeit, Beobachtungen – vorbeugende Maßnahmen – Regeln fand unsere Vollversammlung am 17. Oktober 2012 im Haus M in Mössingen statt. Konsum von alkoholischen Getränken ist gesellschaftlich so weit verbreitet, dass er bei fast keinem Fest oder Feier wegzudenken ist. Und doch ist er für Jugendliche im Jugendschutzgesetz klar geregelt. Welche Rolle spielt der Konsum von Alkohol in unserer Arbeit? Welche Beobachtungen machen wir dazu in unseren Verbänden und in der offenen Arbeit? Haben wir diesbezüglich ein pädagogisches Konzept? Welche Regeln gibt es? Wie sieht es aus mit der „Vorbildfunktion“ der erwachsenen Mitarbeiter. Diese Themen diskutierten die Vertreter der Verbände des Kreisjugendringes zusammen mit den neuen Kreisjugendreferenten

Kathrin Fehrle und Jürgen Reichert sowie dem Leiter der Städtischen Jungendpflege Mössingen Thomas Häußler. Für den guten Geschmack in Form von alkoholfreien Cocktails sorgten jugendliche Mitarbeiterinnen der trink:bar. Weitere Themen des Abends waren: Vorstellung der neuen Kreisjugendreferenten, Einführung Partypass im Landkreis Tübingen, Info Projekt trink:bar, Infos KJR-Bus und Belegung 2013, Jahresplanung 2013 sowie die Berichte aus den Verbänden.

 

 

Vollversammlung am 25.04.2012

 

Am 25. April 2012 fand die Vollversammlung (VV) mit Vorstandwahlen und Satzungsänderung statt. Pünktlich um 19.30 Uhr wurde die Versammlung vom 1. Vorsitzenden Karl-Heinz Thurm eröffnet und nach der Begrüßung der Delegierten die Beschlussfähigkeit festgestellt. Nach Beschluss des Protokolls der letzten VV kam der Bericht aus dem Vorstand, der den Delegierten bereits vorab schriftlich vorlag. Karl-Heinz Thurm berichtete von aktuellen Themen wie Zuschüsse an die Verbände, Kooperation mit dem Generationentheater "Zeitensprung", Jugendarbeit und Schule, Übernahme des Online-Verfahrens für die Jugendleiterkarte (JuLeiCa), Einführung des Party-Passes im Landkreis Tübingen, dem Projekt trink:bar, das Thomas Kittel begleitet oder die Anschaffung eines KJR-Busses. Nach dem Kassenbericht und dem Bericht der Kassenprüfer wurde der Vorstand einstimmig entlastet. Für die nun folgenden Vorstandswahlen übernahm Wahlleiter Bernd Nowack die Regie. Gewählt wurden als 1. Vorsitzender: Karl-Heinz Thurm vom Evangelischen Jugendwerk Tübingen (ejt), 2. Vorsitzender Thomas Kittel von der Arbeitsgemeinschaft Offener Jugendarbeit (AOJA) für Christin Gumbinger, die sich nicht mehr zur Wahl stellte, und als Beisitzer Davina Beck ebenfalls von der AOJA und Michael Stoll vom Bund Deutscher Katholischer Jugend (BDKJ). Nach den Vorstandswahlen stand die geplante Satzungsänderung auf der Tagesordnung. Damit der KJR auch in Zukunft arbeitsfähig bleibt wurde der § 12 der Satzung einstimmig geändert, wonach die VV zukünftig beschlussfähig ist, wenn Delegierte aus mindestens drei  Verbänden anwesend sind. (Bisher müssen es Vertreter aus 6 Verbänden sein.)

 

Ein besonderer Höhepunkt der Vollversammlung war die Vorstellung des neuen KJR-Busses durch Michael Stoll. Nach der Besichtigung wurde gleich über die Ausleihbedingungen beraten. Ausleihwünsche können bei der Geschäftstelle des BDKJ in Rottenburg angemeldet werden. Nach Informationen zum projekt:trinkbar und der Jahresplanung 2012 berichteten die Delegierten noch aus ihrer Arbeit und den geplanten Veranstaltungen bspw. vom Evangelischen Bezirkskirchentag in Tübingen, dem Kreisjugendfeuerwehrtag in Mössingen, der Premiere des Kinderzirkus Zambaioni, dem Zeltlager der Kleintierzüchter oder der Gründung einer neuen Pfadfindergruppe (DPSG) in Tübingen.

 

Nachdem der Termin für die nächste Vollversammlung festgelegt war beschloss der alte und neue Vorsitzende Karl-Heinz Thurm die Vollversammlung.

 

Bericht des Vorstandes (134 kb) >>>hier

 

 

Vollversammlung am 14.11 2011

 

Protokoll Vollversammlung (112 kb) vom 14. November 2011 >>>hier

 

 

Vollversammlung am 23. März 2011

 

Bei der Vollversammlung am 23. März konnte der Vorsitzende Karl-Heinz Thurm die Vertreter von 6 Verbänden des KJR  sowie die Vertreter der Stadtjugendringe und der Arbeitsgemeinschaft Offenen Jugendarbeit begrüßen  Nach der Feststellung der Beschlussfähigkeit folgte der Bericht des Vorstandes und der Kassenbericht, Nachdem die Kassenprüfer unserer Leiterin der Geschäftsstelle Sabine Ott eine einwandfreie Kassenführung bescheinigten, wurde der Vorstand einstimmig entlastet. Anschließend wurden Kerstin Hirn und Ulrich Gorbauch erneut zu Kassenprüfern gewählt. Bei den Berichten aus den Verbänden wurde deutlich, dass es in manchen Vereinen zunehmend schwieriger wird, Jugendliche zu erreichen. Dies hängt nach Meinung der Delegierten auch mit den zunehmenden Anforderungen im Bereich der Schule zusammen. Über den Stand unserer Projektes „Mobile alkoholfreie Cocktailbar Trink:bar“ berichtet Thomas Kittel, der für den Vorstand für dieses Projekt die Federführung übernommen hat. Eine offizielle Eröffnung dieser Trink:bar gibt es am 20. Mai in Tübingen. Für die nächste Vollversammlung am 26. Oktober 2011 wählten die Delegierten das Thema: Web 2.0, Facebook, Twitter und Vernetzung.

 

Das Protokoll der Vollversammlung (213 kb) gibt es >>>hier

 

Den Vorstandsbericht als PDF (145 kb) gibt es >>>hier

 

 

 

Der Kreisjugendring Tübingen e. V. feierte in diesem Jahr sein 50. jähriges Jubiläum und zwar am Freitag, 03. Juli 2009, 18.00 Uhr bis 21.00 Uhr mit einer Vortragsveranstaltung im Landratsamt zum Thema „Wie ticken Jugendliche?“, Millieustudie U 27, Referent: Peter M. Thomas und mit einem Grußwort von Landrat Walter.

Am Samstag 04. Juli 2009 fand von 12.00 Uhr bis 18.00 Uhr auf dem Gelände um das Landratsamtes Tübingen ein Familientag unter Beteiligung der Verbände des Kreisjugendringes: Spielaktionen, Schauübungen der Jugendfeuerwehr, Tänze der Trachtengruppen, Zirkusvorführungen vom Kinderzirkus Zambaioni, Infostände der Vereine und Verbände, Rote Würste, Langos, Kaffe und Küchen, Getränke, Spielmobil Rottenburg, Kinderclown "Rote Nase" statt!

Presseberichte >>>weiter

Bilder

Bilder "Wie ticken Jugendliche >>>weiter

Bilder: Familientag >>>weiter

 

 

Aktive Jugendliche

 

Kreisjugendring bildet 1568 Jugendliche aus

 

Die Südwestpresse berichtet am 30.01.2009:

 

„Es war ein turbulentes Jahr mit positivem Ausgang“, stellte Karl-Heinz Thurm, neuer Vorsitzender des Kreisjugendringes Tübingen, e. V. bei der Hauptversammlung fest. Obwohl im April 2008 noch unklar war, ob der Verein mangels Kandidaten für den Vorstand  überhaupt weiter existieren kann, wurden mit Christin Gumbinger, Thomas Kittel, Michael Stoll und Karl-Heinz Thurm vier Vorstandsmitglieder gefunden. So wirkte der Kreisjugendring wieder als Mitveranstalter beim Tübinger "Ract"-Festival mit und unterstützte das Mössinger Festival „Umsonst und Draußen“, übernahm die Trägerschaft beim Generationentheater „Zeitensprung“ und war Kooperationspartner beim Workshop „Tübinger Eigenart".

 

Auch bei den 12 Mitgliedsverbänden war einiges los. So konnten bei insgesamt 54 Jugendfreizeiten 2172 Kinder und Jugendliche während der Ferienzeiten zuverlässig betreut werden. Dafür waren 355 pädagogische Betreuerinnen und Betreuer ehrenamtlich aktiv. An den 11 Jugendbildungsangeboten wurden immerhin 1047 Kinder und Jugendliche beteiligt. Die Themen reichten von Naturerlebnis bis Bollywood. 76 Schulungen ließen sich 1568 junge Menschen zu Jugendgruppenleitern ausbilden. Damit wurde ein neuer Höchststand ehrenamtlich aktiver Mitarbeiter in der Jugendarbeit erreicht.

 

Der Vorsitzende Karl-Heinz Thurm freut sich sehr, dass sich so viele Jugendliche im Landkreis Tübingen ehrenamtlich in den Vereinen engagieren und sich in ihrer Ferien- und Freizeit als Jugendleiter ausbilden lassen. „Es ist schön, dass der Landkreis durch die finanzielle Förderung über den Kreisjugendring seine Wertschatzung für die ehrenamtliche Jugendarbeit zum Ausdruck bringt“, so Thurm, der sich hauptamtlich um die Jugendarbeit im Evangelischen Jugendwerk Tübingen kümmert. „Allerdings sind diese Zuschüsse bei weitem nicht kostendeckend, aber als Anerkennung für das ehrenamtlichen Engagements setzen sie ein wichtiges Zeichen!“

 

2009 feiert der Kreisjugendring 50 Jahre Jugendarbeit im Kreis Tübingen, dazu gibt es eine Veranstaltung „Wie ticken Jugendliche?“ und ein Fest im Tübinger Landratsamt, Weitere Aktionen wird es zur Bundestagswahl geben, außerdem eine Bildungsfahrt ins Europaparlament Straßburg.

 

 

Vollversammlung am 25. April 2012

Protokoll unserer Sitzung vom 25.04.2012  als PDF (120 kb) gibt es >>>hier

 

 

Vollversammlung am 03. März 2010

 

Protokoll Vollversammlung vom 03. März 2010 als PDF (133 kb) gibt es >>> hier

 

Vollversammlung am 12. Oktober 2009

 

Protokoll Vollversammlung vom12. Oktober 2009 als PDF (120 kb) gibt es >>> hier

 

Vollversammlung am 04. März 2009

 

Protokoll Vollversammlung vom 04. März 2009 als PDF (110 kb) gibt es >>> hier

 

Vollversammlung am 09. Oktober 2008

 

Protokoll Vollversammlung vom 09. Oktober 2008 als PDF (37 kb) gibt es >>> hier

 

Vollversammlung am 17. April 2008

 

Protokoll Vollversammlung vom 17. April 2008 als PDF (37 kb) gibt es >>> hier

 

Vollversammlung am 22. Oktober 2007

Protokoll Vollversammlung vom 22. Oktober als PDF (12 kb) gibt es >>> hier

Vollversammlung am 19. März 2007

Protokoll Vollversammlung vom 19. März als PDF (83 kb) gibt es >>> hier

 
 

 

Zum Seitenanfang